Techniker Straße 7a; 6020 Innsbruck; +43 512 27 67 47 office@hlwest.at

Orchester trifft Poetry Slam 2.0 – und wir waren dabei!

Am Freitag, den 26. April, gegen 10 Uhr, besuchte die 2FW mit Frau Mag. Wallner und Frau Mag. Mayr-Kaufmann das Haus der Musik in Innsbruck, in dem verschiedene Poetry-SlammerInnen, wie die österreichische Autorin, Rapperin und Herausgeberin Mieze Medusa, der Autor und Slammer Stefan Abermann und der zweifache österreichischer Poetry-Slam-Meister Markus Koschuh auftraten und dem Publikum ihre Kunstwerke präsentierten. Das Tiroler Symphonieorchester, mit dem Dirigent Tommaso Turchetta, begleitete eindrucksvoll die Aufführung mit „Aus der neuen Welt“ von Antonin Dvorak. Moderator Markus Köhle erklärte kurz das Prinzip des Poetry-Slams, stimmte das Publikum auf einen actionreichen Vormittag ein und ließ den Wettbewerb sofort mit tosendem Applaus starten. Die zahlreichen ZuseherInnen war von Beginn an aufmerksam, motiviert und interessiert an den Beiträgen.

Um die genretypische Interaktion zwischen den ZuschauerInnen und den BühnendichterInnen zu verstärken, konnten ausgewählte ZuseherInnen die Jury stellen und die Performances mit Karten von eins bis fünf bewerten. Unser Umgang mit der Umwelt, Familienkonflikte, die traumatisierenden Folgen von Alkoholkonsum, aber auch aktuelle politische Ereignisse in Österreich wurden dem Publikum auf unterschiedlichste Art und Weise vorgeführt – mal laut, mal still, mal lustig, oder aber auch nachdenklich – alles war vertreten.

Am Ende des Poetry Slams wurde der Gewinner durch die SchülerInnen-Jury bestimmt. Das Ergebnis war äußerst knapp: den Sieg für sich verbuchen konnte schlussendlich der Innsbrucker Slammer Markus Koschuh, der mit einem eingängigen Text über die aktuelle Lage der Politik und seinen Performance-Skills die ZuseherInnen vollends überzeugen konnte. Ein paar Schülerinnen unserer Klasse hatten zudem noch die Möglichkeit, am Ende des Auftrittes mit den ProtagonistInnen Bilder zu machen. Abschließend bleibt zu sagen, dass der Besuch der Veranstaltung im Haus der Musik eine interessante und neue Erfahrung für uns alle war, die wir uneingeschränkt weiterempfehlen würden! 😊

Fotos: Esra Erdogan, 2FW
Text: Amira Ghonamy, Esra Erdogan, Leonora Gashi, 2FW