.businesswelten

Deine Interessen

Unser Angebot

Deine Möglichkeiten

Du bist nach dem Abschluss der HLWest .businesswelten sehr gefragt – beispielsweise als Mitarbeiter*in

Du hast nach der Matura vielfältige Weiterbildungsmöglichkeiten, beispielsweise

Du kannst auch jede weitere Ausbildung anstreben oder direkt in das Berufsleben einsteigen. Eine Übersicht der für dich interessanten Bildungseinrichtungen findest du hier

Stundentafel .businesswelten

Pflichtgegenstände Wochenstunden
Jahrgang I. II. III. IV. V.
Religion 2 2 2 2 2
Sprache und Kommunikation     
Deutsch 3 3 2 2 3
Englisch 3 3 3 3 3
Zweite lebende Fremdsprache 3 3 3 2 2
Wirtschaft
Globalwirtschaft, Wirtschaftsgeografie und Volkswirtschaft 0 0 2 2 3
Betriebswirtschaft und Projektmanagement 2 2 2 2 2
Rechnungswesen und Controlling 3 2 2 2 2
Recht 0 0 0 0 3
Angewandtes Informationsmanagement 2 2 2 2 0
Vertiefung in den .businesswelten 0 2 3 3 2
Gesellschaft, Kunst und Kultur     
Geschichte und politische Bildung 0 2 2 2 0
Psychologie und Philosophie 0 0 0 2 2
Musik, Bildnerische Erziehung und kreativer Ausdruck 2 2 2 2 2
Mathematik, Naturwissenschaften und Ernährung     
Angewandte Mathematik 2 2 2 2 2
Naturwissenschaften 2 2 2 2 2
Ernährung und Lebensmitteltechnologie 0 2 2 2 0
Gastronomie und Hotellerie     
Küchen- und Restaurantmanagement 3 4 3 4 0
Betriebsorganisation 1 1 0 0 0
Unternehmens- und Dienstleistungsmanagement 0 0 2 0 0
Bewegung und Sport 2 2 2 2 1
Wochenstundenanzahl 32 36 38 38 31
Verbindliche Übung: Persönlichkeitsbildung und Kommunikation 2 0 0 0 0

Stundenverteilung .businesswelten

Fachinsg. Jahrgang
2.3.4.5.
Angewandtes Informationsmanagement  (AIM)211  
Rechnungswesen und Controlling (CRW) – SAP*2  2 

Kommunikative Kompetenz = KOKO 
bestehend aus …

6    

… Business English

2 1 1

… Kommunikation im Beruf

311 1

… Wirtschaftsethik

1  1 

*SAP = Systeme, Anwendungen und Produkte in der Datenverarbeitung: gängige Software für Verwaltung und Unternehmen

Praktika

Pflichtpraktikum: 3-monatiges Pflichtpraktikum  laut Lehrplan zwischen 3. und 4. Jahrgang in Betrieben der Wirtschaft, der Verwaltung, des Tourismus oder der Ernährung sowie auch in den dem Ausbildungsschwerpunkt entsprechenden Berufsfeldern. 
Fakultatives Praktikum: 4 Wochen zwischen IV. und V. Jahrgang.

Lebende Fremdsprachen

1. Lebende Fremdsprache: Englisch
2. Lebende Fremdsprache:
Italienisch oder Französisch