Techniker Straße 7a; 6020 Innsbruck; +43 512 27 67 47 office@hlwest.at

Eine Woche Russisch intensiv auf Schloss Drosendorf

Wir – Tijana, Jovana, Magdalena und Sabrina aus der 5AHW – durften Ende Jänner eine ganze Woche lang im Talentezentrum Drosendorf den Intensivkurs Russisch besuchen.

Schon seit fünf Jahren lernen wir nun Russisch als Hauptfach in der Schule. Wie in jeder Sprache ist es nicht immer einfach den Sprung vom Verstehen zum aktiven Reden zu schaffen. Schon während unserer Sprachreise nach Moskau und Sotschi merkten wir jedoch, wie wir immer mehr und mehr zu reden begannen. Als unsere Lehrerin uns die Möglichkeit gab, auf einen Russisch-Intensivkurs zu fahren, war für uns die Entscheidung hin zu fahren sofort klar und wir bereiteten uns so gut wie möglich darauf vor.

Unsere kleine Reise startete schon am frühen Sonntagmorgen mit dem Zug Richtung Wien. Von dort ging es dann weiter bis an die Tschechische Grenze, wo wir auch schon unsere Zimmer im historischen Schloss Drosendorf beziehen durften. Das riesige Zimmer und der Charme vergangener Zeiten trugen dazu bei, dass wir uns wirklich wie Prinzessinen zur Zeit des 17. Jahrhunderts fühlten.

Am nächsten Morgen lernten wir nach dem Frühstück auch schon die ersten anderen Teilnehmer des Kurses kennen. Wie sich herausstellte, waren wir ein bunt gemischter Haufen aus allen Ecken Österreichs. Alle mit einem Ziel: So viel wie möglich Russisch zu reden und zu schreiben. In unserer ersten Unterrichtseinheit wurden wir nach einer kleinen Vorstellungs- und Aufwärmrunde in kleine Gruppen eingeteilt. Danach ging der eigentliche Kurs erst so richtig los. Russisch, Russisch und noch mal Russisch hieß es dann für uns.

Unser Tagesablauf war meist gegliedert in eine Vormittagseinheit, eine Mittagspause, eine Nachmittagseinheit. Der Unterricht war sehr abwechslungsreich gestaltet, wobei wir einmal russische Filme schauten, Maturathemen bearbeiteten oder uns einfach mit unseren russischen KursleiterInnen unterhielten (oder es zumindest versuchten). Abends durften die Sportler unter uns sich in der Turnhalle beim Völker- oder Basketball austoben oder einen gemütlichen Spieleabend verbringen (auf Russisch natürlich).

Sabrina Egartner
Der Kurs im Schloss war wirklich eine tolle Erfahrung! Wir konnten nicht nur unsere eigenen Russischkenntnisse verbessern, sondern hatten auch die Möglichkeit mit Schülern aus ganz Österreich zu lernen und Freundschaften zu schließen. Wir hatten auf jeden Fall sehr viel Spaß und konnten nach einer Woche intensiven Lernens viel für unsere anstehende Matura mitnehmen!

Jovana Djukic
Drosendorf war, meiner Meinung nach, ein toller Aufenthalt. Wir hatten ein schönes, großes und sauberes Zimmer, gutes Essen und viel Spaß. Neben dem intensiven Unterricht gab es auch viel Abwechslung. Beim Sport oder beim Spiele spielen lernten wir andere SchülerInnen von Wien, Graz etc. kennen. Nach diesem Russischkurs, fühlte und fühle ich mich jetzt sicherer, Russisch zu sprechen. Dieses Talenteschloss ist besonders empfehlenswert für diejenigen, die ihr Russisch verbessern und fördern wollen.

Magdalena Schild
Besonders gefallen haben mir die individuelle Betreuung und die angenehme Atmosphäre, in der gearbeitet wurde. Es war schön so viele junge Leute kennenzulernen, die auch an der russischen Sprache interessiert sind. Außerdem war es toll, dass jeder unabhängig vom Sprachniveau miteinbezogen wurde, dadurch konnte man viel voneinander lernen.

Tijana Davicevic
Ich empfehle diesen Kurs besonders für Schüler/innen, welche ihre Russischkenntnisse mündlich fördern möchten. Wir haben während dieser Woche sehr viel frei gesprochen, neue Ideen und Strukturen gehört und einfach das Gefühl dafür bekommen, wie man Wörter richtig betont. Durch Filme, Spiele und Gruppenarbeiten ist die Zeit schnell vergangen und es hat viel Spaß gemacht, mal eine Woche lang nur auf Russisch zu kommunizieren.