Techniker Straße 7a; 6020 Innsbruck; +43 512 27 67 47 office@hlwest.at

Mehrsprachiges Theater am Tag der offenen Tür in der HLWest in Innsbruck

Donnerstag, den 30. Jänner wurden die Türen der „Höheren Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe“ in der Innsbrucker Technikerstraße von 10 bis 16 Uhr für alle geöffnet. Rund 1000 Besucher*innen zeigten Interesse und informierten sich über die verschiedenen Schulschwerpunkte. Während in den „.sprachwelten“ drei lebende Fremdsprachen im Fokus stehen, wird in den „.businesswelten“ eine fundierte Wirtschaftsausbildung mit Praxisbezug angestrebt. Eine vertiefende Ausbildung in Ernährung und Humanbiologie steht auf der Stundentafel der „.gesundheitswelten“. Hier kann man sich zusätzlich in den Bereichen MED oder VITAL spezialisieren. Neben der 5-jährigen Ausbildung mit Reife-und Diplomprüfung, gibt es noch die Fachschule mit den Schwerpunkten Gesundheit & Soziales, die drei Jahre lang dauert.

Auch heuer luden die „.sprachwelten“ alle Spracheninteressierten ein, sich in den gelehrten Sprachen Englisch, Französisch, Italienisch und Spanisch spielerisch zu erproben. Während in der 5-jährigen Ausbildung mit Matura zwischen Französisch und Italienisch als zweiter lebenden Fremdsprache frei gewählt werden darf, lernen Schüler*innen ab der dritten Klasse in der Sprachenvertiefung zusätzlich die Weltsprache Spanisch und die spannenden Kulturen Spaniens und Lateinamerikas kennen. „Da wir als Schule einen Fokus auf die Mehrsprachigkeit setzen, haben einige Schüler*innen ihr sprachliches Können in einem mehrsprachigen Rotkäppchen unter Beweis gestellt. Dieses wurde beim Tag der offenen Tür vier Mal aufgeführt und kam bei den Zuschauer*innen sehr gut an“, so die Direktorin der HLWest, Martina Lasser.

Eine Mehrsprachigkeitsstunde wird ab dem kommenden Schuljahr in der 5. Klasse in die Stundentafel integriert, um die Schüler*innen auf das unmittelbare Wechseln (sog. Switchen) zwischen Sprachen in der Arbeitswelt vorzubereiten.

Text und Bilder: Anja Gorge
Video: Hans Daucher